DE EN

Zweitägiger Erfahrungsaustausch mit den Auditoren hat Tradition

Diese Zusammenkunft hat alljährlich Tradition: Zu einem zweitägigen Erfahrungsaustausch hatten sich 60 Auditorinnen und Auditoren in Berlin getroffen. Das Programm am ersten Tag beinhaltete unter anderem unternehmensinterne Informationen, der zweite Tag war dem Austausch in den Fachbereichen vorbehalten.

Tag 1: Vorstellung neuer Geschäftsfelder und Expertenvorträge

Mit einem Rückblick und Ausblick der Geschäftstätigkeiten, mit Kennzahlen und der Vorstellung neuer Geschäftsfelder sowie mit Visionen, Chancen und Risiken startete der Geschäftsführer der Zertifizierung Bau, Dr. Matthias Witte, das Programm. 

Für diesen Tag konnten auch zahlreiche externe Referenten für topaktuelle Vorträge gewonnen werden. Dazu gehörten z.B. Ausführungen zur praktischen Umsetzung der Ersatzbaustoffverordnung, zu Neuerungen zum Umweltrecht und zu aktuellen Entwicklungen bei Arbeitsunfällen aus Sicht der BG Bau. Einen Blick hinter die Kulissen der Strukturen des Bauministeriums mit dem vieldeutigen Titel „Wege und Irrwege der politischen Entscheidungsfindung“ stand ebenso auf dem Programm wie die vorgesehenen Änderungen der DAkkS zu Akkreditierungs- und Zertifizierungsvorgaben.

Ein wichtiges Thema war auch der Fachkräftemangel, und hier insbesondere mit Blick auf den weiteren Ausbau der Auditoren-Kapazitäten. Die Zertifizierung Bau bietet hier als attraktiver Auftraggeber vielfältige Möglichkeiten, um Auditoren für ihre Tätigkeit zu qualifizieren bzw. deren Qualifikation auszubauen.

Das gemeinsame Abendessen rundete den ersten Tag ab.

Tag 2: Austausch in den einzelnen Fachbereichen

Am zweiten Tag des Erfahrungsaustausches trafen sich die Bereichsleiter der Zertifizierung Bau gemeinsam mit „ihren“ Auditoren, um über Herausforderungen, Wünsche und Zukunftsthemen zu beraten. Im Blickpunkt stand dabei auch die Feststellung, dass Auditoren für Prüfdienstleister viel gefragte Mitarbeiter seien und auch die Zertifizierung Bau kontinuierlich auf der Suche nach Auditoren ist. Aktuell zum Beispiel für den Bereich „Gebietseigene Gehölze gemäß Fachmodul des BMU“ in Ost- und Süddeutschland, für die Managementsysteme usw.

Interessierten Auditorinnen und Auditoren steht Frau Maren Radunz-Kuhn für weitere Informationen unter +49 30 206131-222 und unter karriere(at)zert-bau.de jederzeit gerne zur Verfügung.

Nach oben scrollen
Skip to content