DE EN

Vertraulichkeit, Unparteilichkeit ­und Integrität

Vertraulichkeit, Unparteilichkeit ­und Integrität

Für eine Zertifizierungsstelle ist es von entscheidender Bedeutung, dass Dritte sich auf die Richtigkeit von Zertifikaten bzw. Bestätigungen verlassen können. Vertraulichkeit, Unparteilichkeit, Integrität und Verantwortung stehen bei der Zertifizierung Bau stehen für uns daher an erster Stelle.

Eine Einflussnahme auf Zertifizierungsentscheidungen seitens Geschäftsführung, Gesellschaftern oder Vorstand des Unternehmens ist ausgeschlossen. Die Vertraulichkeit, Unparteilichkeit und Integrität unserer Arbeit und insbesondere unserer Zertifizierungsentscheidungen wird unter anderem dadurch gewährleistet, dass sie unter strenger Aufsicht von Fachbeiräten erfolgen, die von Fachleuten aus Wissenschaft, öffentlicher Verwaltung und Bauwirtschaft gebildet werden. 

Vertraulichkeit

Verpflichtung zur Vertraulichkeit

Die Mitarbeitenden und Auditoren der Zertifizierung Bau haben sich zur Geheimhaltung ihnen zur Kenntnis gelangter vertraulicher Informationen verpflichtet. Diese Geheimhaltungspflicht besteht auch nach Beendigung der Tätigkeit für das Unternehmen fort.

Definition vertrauliche Informationen

Informationen, die als vertraulich zu qualifizieren sind, können zum einen Informationen sein, die für oder im Auftrag von der Zertifizierung Bau durch Personen oder Organisationen erzeugt wurden. Zum anderen sind es Informationen, die durch Dritte (wie z.B. Kunden) in den Einflussbereich der Zertifizierung Bau gelangt sind.

Wir verstehen darunter insbesondere

  • Entwicklungs- und Forschungsinformationen wie z.B. Informationen zu neuen Geschäftsfeldern u.v.m.
  • verfahrensbezogene Informationen wie z.B. Auditpläne, Auditergebnisse, Informationen über Kunden u.v.m.
  • Verfahrensanweisungen, Informationen zum Verfahrensablauf bei Überwachungen/Audits u.v.m.
  • Marktinformationen wie Marketingstrategien, Marktanteile, Wettbewerber u.v.m.
  • Finanzinformationen wie Gewinnspannen, Preismodelle u.v.m.
  • Informationen über die Organisation wie Organisationsdiagramme oder Gehaltsinformationen u.v.m.
  • Informationen betreffend die Informationstechnologie wie Passwörter, Intranet-Inhalte u.v.m.

Unparteilichkeit

Die Unparteilichkeit ist für die Zertifizierung Bau im Rahmen der Zertifizierung von besonderer Wichtigkeit und Bedeutung. Wir sind an die Anforderungen und Maßgaben insbesondere der

  • DIN EN ISO/IEC 17065,
  • DIN EN ISO/IEC 17021-1 und
  • DIN EN ISO/IEC 17024

gebunden. Einige der selbst auferlegten Prinzipien gehen über diese Anforderungen sogar noch hinaus.

Unparteilichkeit bedeutet eine 100 %ige Objektivität hinsichtlich der Konformitätsbewertungstätigkeit und der Zertifizierungsentscheidung. Das bedeutet, dass keine Vorurteile und keine Interessenkonflikte existieren – bzw. dass diese gelöst werden, um die Tätigkeit nicht nachteilig zu beeinflussen.

Integrität

Verpflichtung zur Integrität

Die Mitarbeitenden und Auditoren der Zertifizierung Bau haben sich dazu verpflichtet,

  • die im Rahmen des Qualitätsmanagementsystems festgelegten Verfahren und Grundsätze einzuhalten
  • die Festlegungen innerhalb der Leitfäden für Auditoren und Fachexperten einzuhalten
  • im Rahmen ihrer Tätigkeit für das Unternehmen jeden Anschein der persönlichen Vorteilnahme zu vermeiden,
  • sich im Falle von persönlichen oder wirtschaftlichen Verbindungen zu Kunden jeglicher Einflussnahme auf Zertifizierungsentscheidungen zu enthalten.

Verbot der Entgegennahme von Zuwendungen

Die Entgegennahme von Zuwendungen von Kunden oder sonstigen Vorteilen ist untersagt. Zuwendungen sind alle Leistungen, auf die Mitarbeitende und Auditoren keinen Anspruch haben und sie materiell oder immateriell objektiv besserstellen oder bevorteilen. Hierzu zählen auch Vorteile, die Dritten – insbesondere Angehörigen, Bekannten, dem eigenen Sportverein etc. – zugewendet werden, wenn sie bei dem Adressaten zu einer Ersparnis führen oder ihn in irgendeiner Weise besserstellen.

Informationspflicht des Adressaten zur Einhaltung der Integrität

Die Mitarbeitenden und Auditoren der Zertifizierung Bau haben sich dazu verpflichtet, jeden Versuch der Einflussnahme oder unzulässiger Zuwendungen von Kunden oder Dritten der Geschäftsstelle unverzüglich mitzuteilen.

Ombudsmann

Neben den Mitarbeitenden und Auditoren sind auch Geschäftspartner der Zertifizierung Bau und Dritte aufgerufen, mögliche Verstöße gegen die Integrität zu melden und so dazu beizutragen, dass deren Folgen begrenzt werden und ein vergleichbares Fehlverhalten in der Zukunft vermieden wird. Unser externer Ombudsmann steht sowohl für Fragen in Verdachtsfällen als auch für unverbindliche Vorgespräche zur Verfügung. Er ist in seiner Funktion zur Verschwiegenheit verpflichtet und darf ohne die ausdrückliche Zustimmung der ihn kontaktierenden Personen keine Informationen über diese weitergeben.

Ombudsmann:   
Prof. Dr. Winfried Bullinger   
CMS Hasche Sigle       
Lennestraße 7       
10785 Berlin

Tel.: +49 30 20360 1055
E-Mail: ombudsmann-Zertbau(at)cms-hs.com

Scroll to Top
Scroll to Top
Skip to content