Mo - Fr. 8.00 - 19.00 Uhr

Ihr direkter Kontakt:

info(at)zert-bau.de

Anmelden

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich an der Webseite anzumelden:

Passwort vergessen?

Zertifizierte Unternehmen jetzt suchen

Zertifizierung nach dem Fachmodul „Gebietseigene Gehölze“ des BMU (Juni 2019)

Das Ausbringen von Gehölzen und Saatgut (dazu gehören wildlebende Pflanzen, Samen und Früchte) in der freien Natur bedarf gemäß Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) §40 Absatz 1 einer Genehmigung der zuständigen Behörde. Davon ausgenommen sind künstlich vermehrte Pflanzen, wenn sie ihren genetischen Ursprung in dem betreffenden Gebiet haben.

Das Ausbringen von Herkünften eines bestimmten Vorkommensgebietes in ein anderes führt auf der genetischen Ebene zu einer Gefährdung der biologischen Vielfalt und ist daher regelmäßig nicht genehmigungsfähig.

Die in § 40 Abs. 1 S. 4 Nr. 4 festgelegte Übergangsfrist für diese Regelung endete am 1. März 2020.

Das bedeutet, dass die Herkünfte künstlich vermehrter Pflanzen, die in der freien Natur ausgebracht werden sollen, zweifelsfrei nachgewiesen werden müssen.

Zu diesem Zweck hat das BMU in seinem Initiates file downloadFachmodul „Gebietseigene Gehölze“ mit Stand Juni 2019 eindeutige Vorgaben festgelegt, wie diese Nachweise zu erbringen sind. Betriebe, die gebietseigene Gehölze bzw. deren Vermehrungsgut gewinnen, produzieren oder/und damit handeln, können durch eine Zertifizierung den Nachweis für die Herkunft dieser Gehölze erbringen.

Diese Zertifizierung darf laut Fachmodul nur noch von akkreditierten Stellen durchgeführt werden. Die Zertifizierung Bau GmbH durchläuft auf der Grundlage dieses Fachmoduls das Akkreditierungsverfahren und wird dieses in Kürze abschließen.

Die Zertifizierung erfolgt auf der Grundlage eines Vor-Ort-Audits an den Betriebsstandorten. Dieses beinhaltet die Prüfung der im Fachmodul genannten Dokumente sowie Kontrollen der Produktions- und Lagerflächen. Gemäß BMU-Fachmodul wird das Zertifikat für die Dauer von 3 Jahren erteilt, jedoch unter der Bedingung jährlicher Überwachungen. Die Einzelheiten des Zertifizierungsverfahrens sowie die damit verbundenen Rechte und Pflichten sind den unten stehenden Dokumenten zu entnehmen.

Streben Sie für Ihr Unternehmen eine Zertifizierung Gebietseigene Gehölze“ an, unterbreiten wir Ihnen gern ein unverbindliches Angebot. Bitte senden Sie uns dazu das ausgefüllte Angebotsdatenblatt zu.

Download

AngebotsdatenblattPDF
ZertifizierungsbedingungenPDF
Geschäftsbedingungen PDF
Richtlinie zur Nutzung des Zertifikates/Zeichen PDF
GebührenordnungPDF