Mo - Fr. 8.00 - 21.00 Uhr

Ihr direkter Kontakt:

info(at)zert-bau.de

Newsletter:

Jetzt anmelden

Anmelden

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich an der Webseite anzumelden:

Passwort vergessen?

Zertifizierte Unternehmen jetzt suchen

COMPLIANCE / INTEGRITÄT

Nicht zuletzt durch die Globalisierung der Wirtschaft ist in den vergangenen Jahren die Unternehmensintegrität zunehmend in den Vordergrund gerückt. Die Bekämpfung von Korruption und Preisabsprachen ist Gegenstand politischer und gesellschaftlicher Diskussionen, die Verschärfung internationaler und nationaler Gesetzgebung die Folge.

Nicht nur für DAX-Unternehmen besteht inzwischen die Notwendigkeit, Rechtsverstößen einzelner Mitarbeiter vorzubeugen. Auch mittelständische und kleine Unternehmen befassen sich aktiv mit der systematischen Prävention. Dies gilt auch für Handlungen, die früher zum guten Ton einer Geschäftsbeziehung gehörten, heute jedoch als Korruption geahndet werden. Die Risiken sind erheblich: Neben persönlicher Haftung der Unternehmensleitung, hohen Bußgeldern, Schadensersatzforderungen oder der existenzgefährdenden Sperre von öffentlichen Ausschreibungen, droht schließlich auch der Reputationsverlust. Dabei kann bereits der Verlust des guten Rufs des Unternehmens in verheerender Weise zum Einbruch der Auftragslage führen.

Nachweis für die Selbstreinigung

Die Zertifizierung Bau, die bereits seit 2011 in Abstimmung mit den kommunalen Spitzenverbänden die Compliance- Maßnahmen und die Selbstreinigung der Unternehmen des ehemaligen sog. Feuerwehrkartells überwacht, verfügt inzwischen auch über umfassende Erfahrungen bei der Prüfung und Überwachung sowohl von Selbstreinigungsmaßnahmen als auch von präventiven Compliance-Maßnahmen in Unternehmen der Bauwirtschaft.

Auch im Falle von Selbstreinigungsmaßnahmen, die Voraussetzung zur Aufnahme in die PQ-Liste sind, bietet die Zertifizierung Bau als kompetenter und zuverlässiger Partner für die Unternehmen der Bauwirtschaft betroffenen Unternehmen die Prüfung und Überwachung von Selbstreinigungsmaßnahmen an.
Nach Abschluss eines auf das betroffene Unternehmen zugeschnittenen Überwachungsvertrages erfolgen die in der Regel jährlich durchzuführenden Überprüfungen grundsätzlich nach den aus der Zertifizierung von Qualitätsmanagementsystemen bekannten Abläufen.
Bei der ersten Prüfung ist vom Unternehmen in Form einer Eigenerklärung darzulegen, dass die Ursachen, die zur Straftat bzw. zum Fehlverhalten geführt haben, ermittelt und somit die Vorgänge aufgeklärt wurden. Ist dem öffentlichen Auftraggeber durch dieses Fehlverhalten ein Schaden entstanden, muss das Unternehmen Ausgleichszahlungen bzw. die Verpflichtung dazu ebenfalls belegen.

Nachdem das Unternehmen zunächst festgestellt hat, wie es überhaupt zu dem Fehlverhalten bzw. zu der Straftat kommen konnte, sind darauf aufbauend die notwendigen personellen, organisatorischen und technischen Selbstreinigungsmaßnahmen zielgerichtet zu treffen.

Anhand von Gesprächen mit Mitarbeitern und Einsichtnahme in Unterlagen ist es Aufgabe des von Zertifizierung Bau beauftragten Begutachters festzustellen, ob die Selbstreinigungsmaßnahmen, auch tatsächlich im Unternehmen umgesetzt werden. Ist nachvollziehbar, dass das Unternahmen alle Anforderungen des Selbstreinigung erfüllt hat, stellt Zertifizierung Bau eine entsprechende Bestätigung aus. Diese Bestätigung hat eine Gültigkeitsdauer von zwölf Monaten, d. h. zur Fortführung ist eine jährliche Folgeüberwachung vorgesehen.

Die Bestätigung einer neutralen, unabhängigen und fachkundigen Stelle ermöglicht betroffenen Unternehmen, die angemessene und effektive Umsetzung von Selbstreinigungsmaßnahmen objektiv nachzuweisen und damit die eigene Zuverlässigkeit wiederherzustellen.

Im Januar 2017

Wirksame und effektive Prävention

Ethische und moralische Grundsätze oder Appelle reichen allein nicht aus, um eine wirksame und effektive Prävention zu betreiben. Vorsorge bedeutet stets, die nachvollziehbare und dokumentierte Implementierung eines effektiven Compliance-Systems mit wirksamen Kontrollen, die in Form regelmäßiger interner Audits oder Revisionen erfolgen. Zu einer erheblichen Reduzierung der Haftungsrisiken für das Unternehmen einerseits, sowie der Geschäftsführung andererseits, kann jedoch auch die zusätzliche Bestätigung einer neutralen, unabhängigen und fachkundigen Stelle beitragen.

Diese erleichtert den objektiven Nachweis der angemessenen und effektiven Umsetzung der systematischen Prävention im Unternehmen und hilft, Schwachstellen zu identifizieren und zu Optimierungen zu gelangen. Externe Überprüfungen können darüber hinaus dazu beitragen, die Ernsthaftigkeit und Effektivität sogenannter Selbstreinigungsmaßnahmen gegenüber Dritten nachzuweisen. Dies ist insbesondere bei Unternehmen von Bedeutung, deren Existenz durch die Aufnahme in Korruptionsregister gefährdet ist. Die Zertifizierung Bau verfügt inzwischen über umfassende Erfahrungen bei der Prüfung und Überwachung, sowohl von Selbstreinigungsmaßnahmen, als auch von präventiven Compliance-Maßnahmen in Unternehmen der Bauwirtschaft.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein speziell auf Ihr Unternehmen ausgerichtetes Angebot. Rufen Sie uns an. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch zu einem persönlichen Gespräch in Ihrem Hause zur Verfügung.

Wirksame Mittel gegen Korruption und Wettbewerbsverstöße
finden Sie in unserem Klartext 1/2014.

E-Learning Modul Compliance

Compliance Management System (CMS)

Speziell für Kunden der Zertifizierung Bau wurde unter Mitwirkung renommierter und spezialisierter Juristen der Anwaltssozietät CMS Hasche Sigle, Berlin ein E-Learning-Modul zum Thema Compliance mit den Schwerpunkten Korruption und Kartellrecht entwickelt. Die Inhalte wurden speziell für Mitarbeiter aus Bauunternehmen ausgelegt und behandeln praxisnahe Sachverhalte, die gerade im Zusammenhang mit Ausschreibung, Vergabe und Bauausführung oftmals kritisch sind. Auf eine einfache, verständliche Ausdrucksweise mit kurzen Filmbeispielen wurde dabei Wert gelegt. Grundlage für die Inhalte sind neben der aktuellen Rechtssetzung insbesondere Auswertungen von Gerichtsurteilen, Entscheidungen von Vergabekammern usw. Am Ende eines jeden Kapitels steht ein Fragebogen, hier kann das vermittelte Wissen abgefragt, Verständlichkeit hinterfragt werden. Eine Verknüpfung mit den eigenen Internetseiten des Unternehmens ist gewährleistet und kann weitestgehend auch an das Layout angepasst werden. Die Inhalte können auf Wunsch auch erweitert oder für bestimmte Gruppen von Mitarbeitern modifiziert werden.

Auf Anfrage bieten wir Ihnen kostenfrei einen Testzugang für einen Zeitraum von drei Wochen. Überzeugen Sie sich von der Wirksamkeit dieses Moduls und ordern Sie nach der Testphase weitere Lizenzen bzw. Registriernummern.

Download

Informationsbroschüre Compliance PDF
Flyer E-Learning-Modul CompliancePDF