Mo - Fr. 8.00 - 21.00 Uhr

Ihr direkter Kontakt:

info(at)zert-bau.de

Newsletter:

Jetzt anmelden

Anmelden

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich an der Webseite anzumelden:

Passwort vergessen?

Zertifizierte Unternehmen jetzt suchen
Sie sind hier : Startseite>Aktuelles

Aktuelles

Vielfältige Gratulationen nach den 45. WorldSkills

Mallersdorf/ Berlin. Mit solch einem Empfang hatte Julian Kiesl ganz sicher nicht gerechnet: Anlässlich einer Feierstunde in den Firmenräumen der Fahrner Bauunternehmung GmbH wurde die Bronzemedaille, die der junge Mann von den 45. WorldSkills 2019 im russischen Kazan mitgebracht hatte, gebührend gewürdigt - der 20-Jährige gebührend gefeiert.

Neben der kompletten „Mitarbeiter-Truppe“ und dem Firmenchef Robert Fahrner war auch der Politiker Josef Zellmeier (MdL) als Gratulant mit von der Partie. Dem beachtlichen Erfolg, als drittbester Betonbauer der Welt nach Mallersdorf-Pfaffenberg zurückzukehren, war ein hartes Stück Arbeit vorausgegangen. Neben dem nötigen Talent galt es, sich in mehreren Stufen bis hin zur Teilnahme an den World Skills zu qualifizieren. Dazu gehörte allen voran, wie Robert Fahrner verdeutlichte, der Ausbildungsabschluss als Prüfungsbester und die nachfolgende Teilnahme am Leistungswettbewerb auf Landesebene. Und keine Frage wurde der Betonbauer von der Geschäftsleitung immer wieder zu Trainingseinheiten im Vorfeld der WorldSkills freigestellt. „Julian hat nicht nur seine Firma sondern auch seine Heimat weltweit erfolgreich präsentiert.“ Humorvoll versprach Fahrner, dass das Team trotz dieses großen Erfolges keine überhöhten Anforderungen an den Medaillengewinner stellen werde. “Wenn du mit so viel Biss weitermachst, wirst du ein Spitzen-Polier.“ Neben der „Jubelfeier“ im Unternehmen kann sich Julian Kiesl noch auf eine Einladung im Bundeskanzleramt und den Besuch der deutschen Meisterschaft und natürlich die Ehrung seitens seiner Heimatgemeinde freuen. Erste Gratulanten waren auch die Mitarbeiter der Zertifizierung Bau GmbH in Berlin als langjähriger Kooperationspartner der Fahrner Bauunternehmung GmbH. „Wir gratulieren Julian Kiesl ganz herzlich zu seinem tollen Erfolg und laden ihn als Anerkennung zu den 30. Hanseatischen Sanierungstagen nach Lübeck ein“, betonte Geschäftsführer Gerhard Winkler. Neben Julian gehörte auch Niklas Berroth aus Sulzbach-Laufen zu dem Betonbauer-Team, der sich ebenfalls über die Bronzemedaille freuen konnte.