Mo - Fr. 9.00 - 17.00 Uhr

Ihr direkter Kontakt:

info(at)zert-bau.de

Anmelden

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich an der Webseite anzumelden:

Passwort vergessen?

Zertifizierte Unternehmen jetzt suchen
Sie sind hier : Startseite>Aktuelles

Aktuelles

Spannende Wettkämpfe um Gold, Silber und Bronze

Zertifizierung Bau erstmals Hauptsponsor der Deutschen Meisterschaft in Mölln

Das Team der Zertifizierung Bau gratuliert den Siegern der Deutschen Meisterschaft in den bauhandwerklichen Berufen. An den Start gingen insgesamt 60 gut ausgebildete Nachwuchskräfte, die herausragende Leistungen zeigten und in Mölln um Gold, Silber und Bronze kämpften. Erstmals hat die Zertifizierung Bau GmbH diesen Wettbewerb als Hauptsponsor begleitet. Veranstaltet vom Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, trafen sich die jungen Bauhandwerker in der Ausbildungsstätte der Baugewerbe-Innung für den Kreis Herzogtum Lauenburg. Eine große Bandbreite junger Talente konnten interessierte Besucher beim Arbeiten beobachten: Beton- und Stahlbetonbauer, Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, Maurer, Straßenbauer, Stuckateure, Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer und Zimmerer. Zugelassen waren Kammer- und Landessieger in den jeweiligen Berufen. Insgesamt ging es um die Vergabe von 20 Medaillen. Mit einem großen Rahmenprogramm wurde die Medaillenvergabe begleitet, Talkrunde, Musik und Tanz sowie ein großes Büffet begeisterte Gäste und Teilnehmer.

Beim diesjährigen 65. Wettbewerb ging die Goldmedaille der Maurer an Christoph Rapp aus Schemmenhofen (Baden-Württemberg). Silber erhielt Kevin Ehlers aus Rodenäs (Schleswig-Holstein) und Bronze Dominik Netz aus Ottobeuren (Bayern). Die Goldmedaille im Beton- und Stahlbetonbauerhandwerk holte sich Medin Murati aus Warmisried (Bayern), Silber erreichte Jonas Knaack aus Lauenbrück (Niedersachsen), Bronze Henrik Fleischer aus Heiligenhaus (Nordrhein-Westfalen). Im Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerhandwerk landete auf dem ersten Platz Cedrik Knöpfle aus Löfflingen (Baden-Württemberg), mit Silber folgte Maurice Eckstein aus Fulda (Hessen) und auf dem dritten Platz folgte Tassilo Schneider aus Heideck (Bayern).

Deutscher Meister der Straßenbauer wurde der 19jährige Sebastian Krewel aus Zülpich (Nordrhein-Westfalen). Die Silbermedaille erhielt Luis Kindle aus Lahr (Baden-Württemberg), Bronze Yannick Horten aus Niederstadtfeld (Rheinland-Pfalz). Ahmad Tawana aus Brühl (Nordrhein-Westfalen) freute sich sehr über die Goldmedaille bei den Stuckateure, gefolgt von Alexander Schmidt aus Adelshofen (Bayern) und Bronze ging an Mike-Peter Hoff aus Saarbrücken (Saarland). Als Deutscher Meister der Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer präsentierte sich Marvin Heindl aus Grafenwöhr (Bayern). Die Silbermedaille ging an Robin Adams aus Bescheid (Rheinland-Pfalz). Jubel unter seinen Anhängern: Gold bei den Zimmerern errang Simon Schwab aus Weihenzell (Bayern). Die Silbermedaille wurde Alexander Bruns aus Bad Dürkheim (Rheinland-Pfalz) überreicht. Gratulation ebenfalls für Bronze an Matthias Fröhlich aus Schleswig-Holstein. Aus diesen Platzierungen ergibt sich als klarer Sieger im Ranking der Bundesländer Bayern mit je dreimal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze, dicht gefolgt von Baden-Württemberg mit zweimal Gold und einmal Silber und Nordrhein-Westfalen mit zweimal Gold und einmal Bronze.