Mo - Fr. 8.00 - 21.00 Uhr

Ihr direkter Kontakt:

info(at)zert-bau.de

Newsletter:

Jetzt anmelden

Anmelden

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich an der Webseite anzumelden:

Passwort vergessen?

Zertifizierte Unternehmen jetzt suchen
Sie sind hier : Startseite>Aktuelles

Aktuelles

3 Mio. Investitionsvolumen für OnceForAll

Lyon/ Berlin. Im Mai dieses Jahres gründeten die Zertifizierung Bau GmbH mit Firmensitz in Berlin und das in Lyon ansässige Unternehmen ALG S.A.S. gemeinsam eine Tochtergesellschaft in Deutschland, die OFA GmbH - OFA steht für OnceForAll. Damit wurde der bereits vor vier Jahren eingeschlagene Weg der ALG zur Internationalisierung weiter vorangebracht.

Das Investitionsvolumenbeträgt rund 3 Mio. Euro. Dreh- und Angelpunkt dieses Joint Venture sind der gemeinsame Aufbau und die gemeinsame Nutzung einer Internet basierten, europäischen b2b-Plattform, die regelmäßig aktualisierte Dokumente und Compliance-Informationen von Unternehmen vorhält und verwaltet - sowohl für Nachunternehmer als auch deren Auftraggeber.

Die Zertifizierung Bau GmbH, führende Zertifizierungs- und Präqualifikationsstelle in Deutschland und damit ein wichtiger Akteur der Bauwirtschaft in Deutschland und die ALG, die laut einer vor kurzem veröffentlichten Studie der KPMG zu den 40 vielversprechendsten französischen Technologieunternehmen gehört, verbindet eine Vision: die Schaffung einer europäischen Plattform. Die deutsch-französische Achse ist ein erster Schritt, im Fokus steht der Aufbau eines europaweiten Netzwerkes. Dazu verdeutlicht von französischer Seite Renaud Sornin, CEO ALG: "Die Zeit drängt, unsere nationalen Plattformen müssen zu einer europäischen Einheit zusammenwachsen und damit wettbewerbsfähig sein - sonst werden wir schnell von amerikanischen oder chinesischen Akteuren dominiert.

"Vorbild für die Plattform ist einerseits die bereits seit 2012 durch die ALG betriebene Plattform "Attestation Légale" in Frankreich mit über 45.000 Kunden und andererseits die vornehmlich für öffentliche Bauvergaben eingeführte amtliche Liste zur PQ-VOB mit ca. 10.000 Unternehmen in Deutschland. Gerhard Winkler als Geschäftsführer der Zertifizierung Bau GmbH betont: "Nach dem sich die PQ-Liste durch eine deutliche Bürokratieentlastung für Unternehmen und öffentliche Auftraggeberin Vergabeverfahren bewährt hat, können Unternehmen mit der Plattform OnceForAll nun auch im Verhältnis untereinander von diesen Vorteilen profitieren.

"Die beiden Initiatoren des Joint Venture sind ohne Frage europäische Enthusiasten, die von der Notwendigkeit einer Zusammenarbeit überzeugt sind. "Wir brauchen eine Plattform auf europäischer Ebene, um den Bauunternehmen innovative Dienstleistungen anbieten zu können und ihre Digitalisierung, einem eher noch unterentwickelten Sektor, zu unterstützen", erklären beide unisono.

Eines ist gewiss: Die Bauwirtschaft durchlebt derzeit einen tiefgreifenden Umbruch. Digitalisierung, Globalisierung, Vernetzung, Mobilität und zunehmende Komplexität verändern die Branche mit hoher Geschwindigkeit. Die digitale Vernetzung fördert und fordert eine frühzeitige Zusammenarbeit und verbesserte Kommunikation der Akteure untereinander. Genau hier setzt OnceForAll an. "Wir möchten die gesamte Wertschöpfungskette Bau einbeziehen", erläutert der von der ALG eingesetzte OFA-Geschäftsführer Michael Schneider. Die Digitalisierung ist also eine gemeinsame interdisziplinäre Aufgabe für alle Beteiligten. Dass dabei ein weiterer Aspekt berücksichtigt werden müsse, stellt Simon Schenkel, eingesetzt von der Zertifizierung Bau GmbH als OFA-Geschäftsführer heraus: "Der Schutz der Unternehmen funktioniert nur über die Schaffung einer einzigen, gemeinsamen Online-Lösung mit Verwaltung und zentraler, fachkundiger Prüfung aller relevanten Daten."

OnceForAll basiert auf SaaS-Technologie mit dem entsprechenden Vertriebsmodell, bei dem Software-Anwendungen über das Internet als Service angeboten werden. Die Nutzung erfolgt auf Abonnementbasis.

Gerhard Winkler: "Die Plattform wird eine Erfolgsgeschichte. Die Grundlage dafür bildet die verbesserte, transparentere Kommunikation und Kollaboration aller Beteiligten". Sein Fazit: "Für uns als Zertifizierung Bau ist die Zusammenarbeit mit den französischen Kollegen ein wichtiger Meilenstein. Die Professionalität der ALG auf dem Gebiet der Digitalisierung einerseits und die der Zertifizierung Bau bei Zertifizierung und Präqualifikation andererseits sind unsere Stärken. Wir bringen nicht nur den europäischen Gedanken voran, wir stärken gemeinsam auch die europäische Wirtschaft und speziell die Bauwirtschaft bei der nach wie vor von amerikanischen Konzernen dominierten Digitalisierung."

Auch aus anderen Wirtschaftsbereichen, bei denen es unter anderem auf einen zuverlässigen, transparenten und rechtssicheren Informationsfluss zwischen Hauptauftragnehmer und Nachunternehmer ankommt - z.B. dem Anlagenbau und Schiffsbau bis hin zu Paketdienstleistern - liegen erste Anfragen vor. Darüber hinaus liegt der Fokus darauf, auch mittel- und osteuropäische Bauunternehmen einzubeziehen.