DE EN

Februar 2023

Treffen Sie Zertifizierung Bau auf der Wasserwirtschaft-Messe TAUSENDWASSER

Die Messe Tausendwasser ist eine feste Größe im Messe-Kalender der Wasserwirtschaft. Das innovative Branchenformat wird am 15. und 16. März 2023 erneut in der STATION-Berlin stattfinden und mit neuen Konzepten aufwarten. Die Messe bildet das gesamte Spektrum der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung ab. Zu den Schwerpunkten zählten zuletzt die Themen Energieeffizienz und Klimaschutz. Nach der Premierenteilnahme vor zwei Jahren ist auch das Team der Zertifizierung Bau wieder mit von der Partie. Vertreten sind dabei unsere Experten aus den Bereichen Rohrleitungs- und Leitungstiefbau sowie Brunnenbau und Geothermie. Neben den Fachgesprächen am Stand besteht ebenfalls die Möglichkeit, das Portfolio der Zertifizierung Bau in einem so genannten „10 Minute Talk“ am 16. März in der Zeit von 13.50 bis 14.00 Uhr kennenzulernen. Tausendwasser-Messe soll nachhaltiger werden Die Tausendwasser-Messe soll nachhaltiger werden. Denn die Wegwerfmentalität vieler Events wird der Verantwortung der Wasserwirtschaft nicht gerecht. Deshalb wurde für die diesjährige Ausgabe ein umfassendes Nachhaltigkeitskonzept entwickelt, das auch die Standsysteme einschließt. Statt einen Großteil der Messestände nach einmaliger Nutzung zu entsorgen, bietet die Tausendwasser-Messe qualitativ verbesserte Systeme an, die nach der Veranstaltung eingelagert werden und für spätere Ausgaben wiederverwendbar sind. Treffen Sie die Experten der Zertifizierung Bau: Stand 3.P.23 in Halle 3 Das Team der Zertifizierung Bau freut sich auf den Austausch mit Ihnen! Wir sind gerne für Sie da: am 15.03.2023 von 09:30 – 17:00 Uhr und am 16.03.2023 von 09:30 – 16:00 Uhr, am Stand 3.P.23 in Halle 3.   Zertifizierung für Fachunternehmen aus den Bereichen Rohrleitungsbau, Leitungstiefbau, Brunnenbau und Geothermie Bei der Zertifizierung Bau erhalten Fachunternehmen die Zertifizierungen für Brunnenbau W 120-1, Geothermie W 120-2, Rohrleitungsbau GW 301 und GW 302, Fernwärmebau FW 601, Leitungstiefbau GW 381, Fremdüberwachung Kanalbau und für Kampfmittelsondierung aus einer Hand. Unser Experte Bernd Wiese und sein Team sind bei Fragen gerne für Sie da. Ihr Ansprechpartner Dipl.-Ing. Bernd Wiese+49 30 206131-268wiese(at)zert-bau.de

Treffen Sie Zertifizierung Bau auf der Wasserwirtschaft-Messe TAUSENDWASSER Read More »

Nachhaltige Waldbewirtschaftung

PEFC-zertifizierte Wälder: Schutz der Waldböden ist auch Klimaschutz

Jeder Deutsche geht aktuell statistisch gesehen 40-mal pro Jahr in den Wald und erfreut sich an dessen Artenreichtum. Dass der Wald unter der Oberfläche ebenfalls vielfältig und voller Leben ist, ahnen die wenigsten. Dabei kommt ihm in punkto Waldgesundheit eine entscheidende Rolle zu: Der Boden speichert Wasser und Nährstoffe, er schützt vor Hochwasser und versorgt die Bäume über ihre Wurzeln mit allen überlebenswichtigen Nährstoffen. Die Waldschutzorganisation PEFC Deutschland e.V. setzt sich insbesondere für den Aufbau gesunder Waldböden ein und zeigt auf, wie sich Bodenschutz in einer nachhaltigen Forstwirtschaft umsetzen lässt. PEFC steht für „Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes”, also „Programm für die Anerkennung von Forstzertifizierungssystemen“. Holz und Papierprodukte mit dem PEFC-Zeichen stammen nachweislich aus ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiger Forstwirtschaft. Schutz der Waldböden dient auch dem Klimaschutz Durch gesunde Waldböden zieht sich ein Beziehungsnetz zwischen vielen verschiedenen Lebewesen. Dieses System mit seinen wichtigen Strukturen muss besonders geschont werden und das nicht zuletzt, weil der Schutz der Böden auch für den Klimaschutz von Bedeutung ist. In den „PEFC-zertifizierten“ Wäldern genießt der Waldboden besonderen Schutz. Das Waldzertifizierungssystem PEFC setzt sich deshalb durch strenge Standards für eine nachhaltige Bewirtschaftung und den Schutz der Waldböden ein. Bei der Holzernte werden nur bodenschonende Maschinen verwendet. Die Einhaltung dieser und vieler weiterer Maßnahmen trägt wesentlich zur Schonung der Bodenschichten und ihrer Bewohner bei. PEFC-Zertifizierung für nachhaltige Waldbewirtschaftung Über die Zertifizierung Bau erhalten Unternehmen die PEFC-Zertifizierung für nachhaltige Waldbewirtschaftung. Verlässliche Herkunftsnachweise sollen darüber hinaus durch die Zertifizierung „Gebietseigene Gehölze“ (BMU-Fachmodul) sichergestellt werden. Ziel dieser Zertifizierung ist es, der abnehmenden Hand Sicherheit zu geben, gebietseigene Gehölze zu erhalten und gegenüber der Genehmigungsbehörde deren Verwendung nachweisen zu können. Unternehmen, die sich diesen Zertifizierungen stellen, verbessern ihren Marktzugang und ihren Marktwert. Sie verfügen über ein Risiko- und Reputationsmanagement und belegen darüber hinaus ihr Umweltengagement. Keine Frage, dass damit Verbesserungen des Marktzugangs und des Marktwerts verbunden sind. Die Zertifizierung der Produktkette „Chain of Custody“ ermöglicht es, den Holzfluss in dem gesamten Verarbeitungsprozess nachzuvollziehen. Zertifizierte Wälder bilden den Ausgangspunkt einer nachhaltigen Holz- und Papierproduktkette. Jedes Unternehmen in dieser Kette muss ein Chain of Custody-Zertifikat (CoC-Zertifikat) besitzen, anhand dessen der Weg des zertifizierten Holzes vom Wald bis hin zum Endprodukt zurückverfolgt werden kann. Mit dem Chain of Custody- Produktkettennachweis werden Waren mit einem digitalen Pass versehen, der den Lebenszyklus und die „Reise“ des Produkts beschreibt. Unsere Expertin Simone Werner ist bei Fragen gerne für Sie da. Hintergrund PEFC ist die größte Institution zur Sicherstellung nachhaltiger Waldbewirtschaftung durch ein unabhängiges Zertifizierungssystem. Holz und Holzprodukte mit dem PEFC-Siegel stammen nachweislich aus ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiger Forstwirtschaft. PEFC Deutschland e.V. wurde 1999 gegründet und entwickelt die Standards und Verfahren der Zertifizierung, stellt der Öffentlichkeit Informationen bereit und vergibt die Rechte am PEFC-Logo in Deutschland. PEFC ist in Deutschland das bedeutendste Waldzertifizierungssystem: Mit über acht Millionen Hektar zertifizierter Waldfläche sind bereits rund drei Viertel der deutschen Wälder PEFC-zertifiziert. Ihre Ansprechpartnerin Dipl.-Holzwirtin Simone Werner+49 30 206131-230werner(at)zert-bau.de

PEFC-zertifizierte Wälder: Schutz der Waldböden ist auch Klimaschutz Read More »

Nach oben scrollen
Skip to content